Studien & Whitepaper

IDL-Whitepaper: BI im Wandel, Entwicklungen und Trends

BI als Disziplin entwickelt sich über das Thema Unternehmenssteuerung weiter hinaus und bietet immer neue Technologien und Lösungsansätze zur Optimierung des operativen Geschäfts sowie zur Effizienzsteigerung der individuellen Arbeit jedes Einzelnen.

Die drei Disziplinen der BI

Mit dem enormen Tempo der digitalen Transformation wurden in den letzten Jahren auch im BI-Sektor neue Schlagworte in den Raum geworfen.

Beim Blick in die Unternehmenspraxis zeigt sich, dass einige Entwicklungen dabei schnell adaptiert wurden und daher heute schon nicht mehr als Trendbegriff auftauchen. Stichworte wie „Mobile BI“ oder „In-Memory“ beispielsweise sind keine spannenden Neuerungen mehr, sondern Selbstverständlichkeiten: Ebenso wie von privaten Medien erwarten wir auch von BI-Systemen, dass sie mit schnellen Antwortzeiten und unbeschränktem Zugriff über alle Endgeräte verfügbar sind – wie das funktioniert, ist für uns als Nutzer uninteressant.

Klassische, Operative und Self-Service-BI

Neben der klassischen BI, die mit ihrem Fokus auf die Controlling- und CPM-Prozesse und -Themen wie Reporting, Planung und Analyse natürlich auch künftig ihren festen Platz im Unternehmen behalten wird, haben sich Operative BI und Self-Service-BI als eigenständige BI-Disziplinen etabliert. Sie tragen als dauerhafte BI-Themen viel Potenzial in sich, lassen sich klar über ihre Anwendungsbereiche definieren und manifestieren sich bis in die IT-Architektur.

Gerade die Operative BI, unter deren Dach sich viele Hype-Begriffe wie Big Data, Predictive Analytics, IoT, Industrie 4.0 versammeln, wird in den nächsten Jahren gewaltige Umwälzungen mit sich bringen. Aber auch neue Geschäftsmodelle wie Data-as-a-Service-Angebote in Form von beispielsweise Informations- und Reportingservices werden enstsehen.

Entwicklungstreiber und Anwendungschancen

Klassische BI, Operative BI und Self-Service-BI – diese drei BI-Disziplinen sollten man im Blick haben, wenn BI-Entscheidungen anstehen. Als starke Entwicklungstreiber für alle drei Disziplinen sind Themen wie Datenmanagement, Usability und Cloud zu berücksichtigen. Die enge Verzahnung und Integration der Disziplinen wird zudem entscheidend für deren erfolgreichen Einsatz sein.

Whitepaper holen

Eine Einordnung der idealen Einsatzgebiete der unterschiedlichen BI-Disziplinen, einen Ausblick auf weitere Entwicklungen und wie eine integrierte Architektur aussehen kann, lesen Sie im Whitepaper "BI im Wandel", das Sie hier downloaden können.

Passende Artikel