Weltweit agieren

Der deutsche Mittelstand treibt Innovation international. Was Unternehmen dafür im Blick haben sollten

IDL-Dialog Ausgabe II-2017

  • 48 Seiten Information vom Feinsten
  • Nachhaltigkeit und die Rolle des Controllings
  • Wo steht der Mensch in der digitalen Welt?
  • BilRUG: Auswirkungen auf Kennzahlen und Bilanzanalyse
  • Neue Kompetenzen der CFOs durch digitalen Wandel
  • Country-by-Country Reporting
  • Ergebnisschwund im IFRS-Konzernabschluss?
  • Bereichscontrolling mit präzisen Kennzahlen
  • Marktgeschehen und Webtipps
  • u.v.m.

    Weltweit agieren

    Deutscher Mittelstand treibt Innovation international.
    Was Unternehmen jetzt im Blick haben sollten.

    FACHARTIKEL

    Was heißt Nachhaltigkeit für Unternehmen?

    Nachhaltigkeit ist ein weites Feld, das zahlreiche Themen umfasst. Doch nicht alle sind für jeden gleichermaßen relevant; für ein lokal agierendes Unternehmen spielen völlig andere Punkte eine Rolle als für global agierende Konzerne.
    Autor: Bernhard Colsman

    Morbus digitalis
    Die Bedeutung von Menschlichkeit in einer digitalen Welt. „Künstliche Intelligenz“, „Big Data“, „Cloud Computing“, „Machine Learning“ – jedes Unternehmen muss sich mit diesen Begriffen auseinandersetzen und seine Prozesse umstrukturieren, um das Potenzial der Digitalisierung zu nutzen.
    Autor: Dr. Roman Szeliga

    BiLRUG: Auswirkungen auf Kennzahlen und Bilanzanalyse
    Durch das für Geschäftsjahre nach dem 31.12.2015 verpflichtend anzuwendende Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) ergeben sich umfassende Anpassungen für die Ergebnisdarstellung im handelsrechtlichen Einzel- sowie Konzernabschluss.
    Autor: Prof. Dr. Christian Zwirner

    Der digitale Wandel erfordert von CFOs neue Kompetenzen
    Ein CFO muss längst mehr können als rechnen. Er muss vielmehr effizient steuern – und dabei die digitalen Instrumente nutzen. Daher ist die Transformation der Finanzabteilungen in vollem Gange.
    Autor: Kai Grönke und Achim Wenning

    Business Intelligence in der Öffentlichen Verwaltung
    Das Thema „Digitale Transformation“ ist allgegenwärtig und führt zu einem grundlegenden Wandel in Markt und Gesellschaft. Auch im Öffentlichen Sektor steht die Verwaltungsmodernisierung ganz oben auf der Agenda.
    Autor: Harald Frühwacht

    DREI FRAGEN AN …


    Das Thema Country-by-Country Reporting wird akut.
    Christiane Wiegmann, Leiterin der Beratung Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung der IDL GmbH Mitte, erläutert Hintergründe und Rahmenbedingungen der neuen Berichtspflichten.

    BEST PRACTICE


    Digitalisierung des Unternehmens ist bei Eisen-Schmid längst Realität.
    Der mittelständische Automobil-Zulieferer arbeitet in einer komplett integrierten Prozess- und Systemlandschaft. Dazu gehört auch ein Reportingsystem von IDL. Die BI-Lösung unterstützt die Unternehmenssteuerung über Balanced Scorecards, deren Kennzahlen sich über das ERP-System bis zum einzelnen Kassenbon und OEE-Kennzahlen der Produktionsanlagen zurückverfolgen lassen.

    WEITERE THEMEN

    • BI-Strategie 2.0
    • Working Capital Performance 2016 wieder verschlechtert
    • Transparenz bei Beschaffungseinsparungen
    • Ergebnisschwund im IFRS-Konzernabschluss?
    • Information-as-a-Service – der Schritt ins digitale Business
    • Neu im Release 2018 der IDL CPM Suite
    • Multinationale Unternehmensgruppen
    • IDW Tätigkeitsbericht 2016/2017
    • Einheitliches elektronisches Berichtsformat
    • Swiss GAAP und IFRS