Fachartikel

Digitalisierung der Finanzabteilung: IDL-Unternehmensgruppe und d-fine optimieren Schnittstelle von Fachbereich und IT

Die IDL-Unternehmensgruppe, marktführender Anbieter von Software für Financial Performance Management (FPM) im deutschsprachigen Raum und d-fine, das europäische Beratungshaus mit Fokus auf analytische, technologische und quantitative Fragestellungen haben im Juli ihre Zusammenarbeit per Partnervertrag besiegelt.   

Primärer Anknüpfungspunkt der Zusammenarbeit von d-fine und IDL ist die IDL CPM Suite. Diese Software vereint Funktionalitäten für Datenmanagement, Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse im Financial Performance Management. IDL Applikationen sind weltweit bei über 1.100 mittelständischen Konzernen und MDAX-Unternehmen im Einsatz.  

d-fine liefert zusätzlich zu allen von IDL Software abgedeckten fachlichen Fragestellungen des Accountings, Controllings und Reportings branchenübergreifende methodisch-prozessuale Expertise sowie langjährige Erfahrungen im Projekt- und Programmmanagement. Dies reicht von der Implementierung moderner maßgeschneiderter Individuallösungen bis hin zur Einführung komplexer Systeminfrastrukturen. Hierdurch profitieren Kunden beider Unternehmen an der Schnittstelle von Finanzbereich und Informationstechnologie.   

Darüber hinaus bietet die Kooperation Mehrwert für Kunden im Bereich des regulatorischen Reportings: Während IDL im Umfeld FinRep eine spezialisierte Softwarelösung für das XBRL-basierte Meldewesen bietet, bringt d-fine langjährige Beratungserfahrung in allen fachlichen sowie methodisch-prozessualen Fragestellungen rund um das gesamte aufsichtsrechtliche Reporting bei einer Vielzahl verschiedener europäischer Finanzinstitute ein. 

“Die IDL-Software unterstützt eine Vielzahl betriebswirtschaftlicher Themen, für die d-fine seit Jahren sehr erfolgreich fachliche Beratung anbietet und harmoniert daher ideal mit unseren hochqualifizierten Beraterprofilen auf der Schnittstelle zwischen Fachlichkeit und IT”, sagt Dr. Jan Jureit, Partner von d-fine. “Die enge Zusammenarbeit hilft uns und unseren Kunden, die bestehenden Herausforderungen bei der Einführung einer Software für das Financial Performance Management zu meistern und noch gezielter auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können.”  

„Ich freue mich sehr, dass wir uns so schnell über eine Partnerschaft mit d-fine verständigen konnten. Und ich bin überzeugt, dass sehr bald viele Kunden von IDL und d-fine durch diese Zusammenarbeit profitieren werden,“ sagt Petra Ellmerich, Chief Sales Officer der IDL Unternehmensgruppe.  

Zur Pressemitteilung >>

Passende Artikel