Referenzbericht

Lenze erstellt seinen Konzernabschluss mit IDL schnell und effizient

Lenze gehört zu den führenden Antriebs- und Automatisierungs-Spezialisten. Auf allen für den Maschinenbau relevanten Märkten präsent, benötigt die Unternehmensgruppe eine Konsolidierungslösung, auf die sie sich im internationalen Umfeld jederzeit verlassen kann. 

IDL.KONSIS hat sich im Zusammenspiel mit der konzernweiten SAP-Landschaft bewährt und gibt dem Unternehmen auch für die Weiterentwicklung seines IFRS-Berichtswesens jeden Spielraum.

Konsolidierung beim weltweit aktiven Spezialisten für Motion Centric Automation

  • Einsatz von IDL.KONSIS seit 2001
  • 47 Tochtergesellschaften und ein assoziiertes Unternehmen im Konsolidierungskreis
  • Effiziente Erstellung des Konzernabschlusses mit sicheren Deadlines
  • Bewährt im langjährigen Einsatz bei dauerhaft gutem Kosten-Nutzenverhältnis
  • Optimal eingegliedert in die strategische SAP-Landschaft des Konzerns
  • Führendes System für konzernweit standardisiertes internes und externes IFRS-Berichtswesen
  • Einfaches Datenmanagement über SAP-Schnittstelle und IDL.XLSLINK (Connector)
  • Effiziente dezentrale Erhebung der Daten für Konzernanhang über detailliertes Formularsystem in IDL.XLSLINK (Connector)

Internationale Berichtspflichten bestens erfüllt

Lenze verfügt über 49 Gesellschaften und ist mit Vertrieb und Service in 60 Ländern weltweit vertreten. Das konsolidierungspflichtige Familienunternehmen benötigte daher eine professionelle Softwarelösung, die den Jahresabschluss nach IFRS effizient unterstützt. IDL.KONSIS hat sich seit der Implementierung im Jahr 2001 dafür bestens bewährt und überzeugt auch dauerhaft durch sein gutes Kosten-Nutzenverhältnis.

Das Corporate Accounting von Lenze hebt auch die kompetente Beratung und den engagierten Support von IDL als Vorteile der langjährigen Zusammenarbeit hervor. Gemeinsam hat man den firmenweiten Konsolidierungsprozess stetig verbessert und standardisiert. Der in IDL.KONSIS abgebildete Konzernkontenrahmen wird dabei auch im SAP BW für das Controlling genutzt und das konzernweite externe und interne Berichtswesen damit an den klaren IFRS-Berichtsstrukturen von IDL.KONSIS ausgerichtet.

Der Jahresabschluss verläuft heute mit sicheren Deadlines: Nach dem Ende des Wirtschaftsjahrs am 30.4. liegen bis zum 20. Mai alle Daten aus den weltweiten Beteiligungen vor, und spätestens Anfang Juli kann der Konzernabschluss an den Wirtschaftsprüfer geliefert werden. Lenze nutzt zudem die Möglichkeiten, die der IDL Connector zur standardisierten Datensammlung bietet, in besonderem Maße: Über die üblichen Bilanzpositionen hinaus werden auch Anhangsdaten detailliert abgefragt und damit die effiziente und qualitätsgesicherte Erstellung des Konzernanhangs unterstützt.

Software und Systeme

IDL.KONSIS, IDL.XLSLINK (Connector) , Datenquellen: SAP R/3, SAP BW

Unternehmen

  • Weltweit aktiver Spezialist für Motion Centric Automation
  • Produkte: Antriebslösungen, komplette Automatisierungssysteme sowie Engineering-Dienstleistungen und -Tools
  • Gegründet 1947, Hauptsitz in Aerzen
  • Mehr als 3.400 Mitarbeiter in 49 Gesellschaften
  • Mit Vertrieb- und Servicestandorten in 60 Ländern auf allen Kontinenten präsent

Referenzbericht holen

Der komplette und detaillierte Referenzbericht steht hier direkt zum Download bereit.

Passende Artikel