Referenzbericht

Landkreis Elbe-Elster führt den Kommunalen Gesamtabschluss mit IDL erfolgreich ein

Der Landkreis Elbe-Elster hat IDL.KONSIS für den kommunalen Gesamtabschluss eingeführt. Nach guter interner Vorbereitung waren für die Implementierung und Systemanpassung nur wenige Tage nötig. Der erste Gesamtabschluss wurde für das Jahr 2013 erstellt, inzwischen liegen Abschlüsse bis zum Jahr 2016 vor.

Konsolidierung mit Weitblick

  • Umstellung auf Doppik im Landkreis Elbe-Elster in 2009, im gleichen Jahr bereits Start der Vorbereitungen für kommunalen Gesamtabschluss
  • Entscheidung für IDL.KONSIS nach ausführlicher Produktrecherche
  • Termingerechte Aufstellung des 1. Abschlusses in IDL.KONSIS
  • Gute Unterstützung durch IDL, nur wenige Berater-Tage für Installation, Systemanpassung und Schulungen vor Ort benötigt
  • Jederzeit direkte Hilfe bei Anfragen an IDL-Support, z.B. durch komfortable Fernwartung mit geteiltem Bildschirm per TeamViewer
  • Revisionssichere Prozessdokumentation, reproduzierbare Folgeabschlüsse
  • Einfaches Datenmanagement mit IDL.XLSLINK
  • Nachhaltige Softwarelösung, weiterer Ausbau anvisiert, z.B. unterjährige Abschlüsse und Einbindung der Quartalsberichte von Beteiligungen und Eigenbetrieben

Landkreis Elbe-Elster setzt auf kompetenten Partner und Profi-Software

Der Landkreis Elbe-Elster hat mit IDL.KONSIS seinen ersten kommunalen Gesamtabschluss für das Haushaltsjahr 2013 erstellt. Die Einführung der Softwarelösung und die erste Konsolidierung verliefen auch dank guter fachlicher Vorbereitung reibungslos im vorgesehenen Zeitrahmen.

Dass der Abschluss mit einer spezialisierten Konsolidierungssoftware erstellt werden soll, stand für den Landkreis von Anfang an fest. Nach sorgfältiger Produktrecherche entschieden sich die Projektverantwortlichen für IDL.KONSIS, wobei sie auch die Folgekonsolidierungen und mögliche weitere Ausbaustufen des Berichtswesens im Visier hatten.

Mit IDL.KONSIS sind beispielsweise unterjährige Abschlüsse und die Integration von Quartalsberichten der Beteiligungen und Eigenbetriebe denkbar. Der Landkreis hat sich damit für eine nachhaltige Softwarelösung entschieden, die revisionssichere Abschlussprozesse effizient unterstützt und auch viel Potenzial für die künftige Nutzung bietet.

Da bei der ersten Erstellung des Gesamtabschlusses sowohl fachlich als auch hinsichtlich einer möglichen IT-Unterstützung keinerlei Erfahrungen im Haus vorlag und die Verwaltung mit enger Personaldecke arbeitet, war für den Landkreis Elbe-Elster die kompetente und zuverlässige Unterstützung durch IDL als Softwarepartner ebenfalls ein wichtiger Pluspunkt.

Software und Systeme

IDL.KONSIS, IDL.XLS.LINK

Landkreis Elbe-Elster

  • liegt im Süden Brandenburgs, im Dreiländereck zwischen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • umfasst 11 Städte, davon 10 amtsfreie Städte, 5 Ämter und 22 Gemeinden.
  • rund 640 Mitarbeiter inkl. Auszubildenden in der Kreisverwaltung
  • Zentrale der Verwaltung in Herzberg (Elster)

Referenzbericht holen

Der komplette und detaillierte Referenzbericht steht hier direkt zum Download bereit.

Passende Artikel