Referenzbericht

Evangelisches Johanneswerk modernisiert mit IDL seine Berichtslandschaft

Das evangelische Johanneswerk hat eine ausgefeilte IDL-Komplettlösung implementiert, die vom umfangreichen Standardreporting über die detaillierte Wirtschaftsplanung bis zum Kennzahlensystem alle Berichtsprozesse in einheitlicher Umgebung effizient unterstützt.

Controlling und Konsolidierung mit transparentem Zahlenwerk

  • Durchgängiges IT-System für Monatsreporting mit über 100 Standard- und Individualberichten, Managementberichten und detaillierter Wirtschaftsplanung 
  • Effiziente Durchführung der Jahresplanung auf Basis monatlicher Hochrechnungen aus 3.000 SAP-Konten 
  • Transparente GuV-Rechnung, Drill-down vom Gesamtergebnis über Arbeitsfelder und Regionen bis zur einzelnen Einrichtung
  • Kennzahlensystem mit hoch verdichteten strategischen KPI und Frühwarnindikatoren 
  • Benchmarking der einzelnen Einrichtungen und Arbeitsfelder
  • Individuelles Personalcontrolling, Unterstützung der Personalsteuerung 
  • Aktuelle Unterlagen für Pflegesatzverhandlungen, Pflegesatzprotokolle oder Statistiken für MDK-Prüfungen der Krankenkassen auf Knopfdruck
  • Jahresabschluss nach HGB mit zusätzlichen Bilanzpositionen z.B. für die Rechnungslegung nach der Pflegebuch- und Krankenhausbuchverordnung
  • 17 Gesellschaften in der Rechtsform der GmbH sowie eine gGmbH in die Konsolidierung einbezogen. 
  • Valide konsolidierte Informationen für die Geschäftsleitung, Wirtschaftsprüfer und Banken 

BI-Lösung für Reporting, Wirtschaftsplan und Managementberichte

Nach rund zehn Jahren Laufzeit der ersten BI-Systemgeneration stand beim Evangelischen Johanneswerk eine Modernisierung der Berichtslandschaft an, mit umfangreichen Aufgaben wie dem Aufbau eines zentralen Data Warehouse, der unternehmensweiten Standardisierung des Reportings und der Automatisierung des Datenmanagements von den heterogenen Vorsystemen bis zu aggregierten Steuerungskennzahlen.

Gemeinsam mit IDL hat das Projektteam eine Komplettlösung umgesetzt, die sowohl die wirtschaftliche Steuerung als auch die externe Berichterstattung unterstützt. Ein wichtiger Projektschwerpunkt war die Optimierung der Wirtschaftsplanung. In nur sechs Monaten wurde eine komplexe Planungsanwendung samt dezidierter Hochrechnung aufgesetzt, so dass der erste Wirtschaftsplan für 2014 termingerecht in der IDL-Umgebung erstellt werden konnte.

Das Controlling spart mit der durchgängigen Berichtsplattform erheblichen Aufwand ein und kann der Geschäftsleitung und den Geschäftsführern zuverlässige und aktuelle Steuerungsinformationen zu den einzelnen Einrichtungen des Johanneswerks zur Verfügung stellen. Auch externe Berichte für Wirtschaftsprüfer, Landschaftsverbände oder andere Verhandlungspartner liegen jederzeit auf Knopfdruck vor.

Software und Systeme

IDL.KONSIS, IDL.COCKPIT, IDL.FORECAST, IDL.EBILANZ, IDL.IMPORTER, IDL.XLSLINK, IDL.DIMMAN IBM Cognos TM1, Microsoft SQL Server, Datenquellen: SAP FI/CO, Personalsysteme, div. ERP-Lösungen, MS Excel, u.a. 

Unternehmen

  • Mit rund 6.700 Mitarbeitenden und über 70 Einrichtungen in NRW eine der großen diakonischen Einrichtungen Deutschlands
  • Gegründet 1951 in Bielefeld
  • Breites stationäres und ambulantes Angebot, für alte, kranke und sterbende Menschen sowie für junge Menschen oder Familien 
  • Umfassende Leistungspalette wie Kliniken, Alten- und Behindertenhilfe, Hospizarbeit, Seelsorge, moderne Konzepte und Wohnformen für pflegebedürftige Menschen  

Referenzbericht holen

Der komplette und detaillierte Referenzbericht steht hier direkt zum Download bereit.

Passende Artikel