Referenzbericht

e-shelter setzt mit IDL auf integrierte Konsolidierung und BI

Als schnell wachsender Konzern hat e-shelter von Anfang an eine konsequente Strategie für das eigene Berichtswesen verfolgt. Eine integrierte Berichtslandschaft, die das Wachstum des Unternehmens mitvollzieht, gibt dem Management die solide Basis für die Umsetzung visionärer Ideen und überzeugt mit transparentem Zahlengerüst zugleich Banken und Shareholder.

Flexibles Berichtswesen im stark wachsenden Konzern

  • Internes & externes Berichtswesen für Management und Investoren
  • Konsolidierung von über 50 Gesellschaften in 3 Teilkonzernen (u.a. e-shelter) + Gesamtkonzern (Investa Immobiliengruppe)
  • Konsolidierung nach HGB, weitere Jahresabschlüsse nach IFRS und Lux-GAAP als Info für internationale Shareholder
  • Zusätzlich monatliche Konsolidierung der Teilkkonzerne ohne Spiegel
  • Integration der konsolidierten Informationen mit Managementreporting und Konzernreporting
  • Schnelle Anpassung des Systems an häufig wechselnde Organisations- und Kapitalstrukturen
  • Transparente Zahlen überzeugen Investoren

Transparente Informationen für Investoren

e-shelter wurde im Jahr 2000 gegründet und ist heute führender Anbieter sicherer Rechenzentrumsflächen für IT- und Netzwerksysteme in Europa. Von Beginn an wurde bei e-shelter Wert darauf gelegt, dass die eingesetzten Systeme das Unternehmenswachstum fördern und sowohl operatives Rechnungswesen als auch analytisches Controlling und die Planung integrativ unterstützen.

Schon frühzeitig begann e-shelter mit dem Aufbau eines Reportings, das Managementinformationen, Planung und Cash Flow auf der Ebene der Einzelabschlüsse in einem BI-System abbildet. Das ETL-Tool IDL.IMPORTER überführt täglich automatisiert Daten aus dem ERP-System sowie aus der Planung auf Einzelabschlussebene und verdichtet diese im Managementinformationssystem. Visualisiert werden die Informationen als Dashboards und Berichte im IDL.COCKPIT sowie in einer vollautomatisierten Excel-Integration.

Waren die Adressaten des Monatsreportings zunächst hauptsächlich das Management und Investoren, so greifen heute rund 100 Mandaten auf das Berichtswesen zu. Das Reporting bildet u.a. einen Monatsabschluss als Kurz-GuV mit Plan-Ist-Vergleichen und einer Kommentierung ab. Weitere Inhalte sind Personalkosten und FTE, Ergebnisse der Geschäftsbereiche mit Plan-Ist-Vergleichen, Erträge und Unternehmensfixkosten sowie ein Standort- und ein Projektberichtswesen.

Schneller als gedacht musste darüber hinaus auch eine Konzernkonsolidierung durchgeführt werden. Die erste Aufstellung wurde für das Jahr 2009 mit Microsoft Excel umgesetzt und bezog 29 Unternehmen ein, davon 18 vollkonsolidiert, drei quotal und acht at equity. Mit zunehmender Anzahl der Gesellschaften und wachsender Komplexität wurde schnell klar, dass die Excel-Lösung an ihre Grenzen stieß. Der hohe manuelle Aufwand und die Fehleranfälligkeit ebenso wie Performance-Probleme waren Gründe, nach einer Softwareunterstützung zu suchen. Die Wahl fiel auf IDL.KONSIS.

Das Besondere an der Systemlandschaft von e-shelter ist, dass sie internes und externes Berichtswesen komplett integriert. Automatisierte Datenströme zwischen den Berichtsebenen sorgen dabei für ein effizientes und durchweg konsistentes Berichtswesen. Microsoft Dynamics NAV beliefert sowohl die Konsolidierung als auch das Einzelabschlussreporting mit Quelldaten.

Ein großes Thema für Start-ups in der IT-Branche, das auch ein schnell wachsendes etabliertes Unternehmen wie e-shelter dauerhaft begleitet, ist die Suche nach Investoren. Durch das transparente Berichtswesen war e-shelter hier von Beginn an bestens aufgestellt und konnte in Verhandlungen mit Banken und Investoren überzeugen.

Software und Systeme

IDL.KONSIS, IDL.COCKPIT, IDL.FORECAST, IDL.PUBLISHER, IDL.IMPORTER, Microsoft SQL Server, Datenquellen: Microsoft Dynamics NAV

Unternehmen

  • Führender europäischer Anbieter von Rechenzentrumsflächen für IT- und Netzwerksysteme
  • Insgesamt rund 90.000 m2 Rechenzentrumsfläche
  • Mit 60.000 m2 Fläche größter einzelner Rechenzentrumsstandort Europas am Hauptsitz Frankfurt a.M.
  • Gegründet 2000, seitdem schnelles Wachstum und Firmenzukäufe
  • Rund 300 Mitarbeiter

Referenzbericht holen

Der komplette und detaillierte Referenzbericht steht hier direkt zum Download bereit.

Passende Artikel