News

IDL behält auch 2017 Top-Position im BI-Markt

Die aktuelle Marktstichprobe des Analystenhauses Lünendonk & Hossenfelder listet IDL unter den TOP 3 der Anbieter von Business Intelligence und Business Analytics. Anwenderunternehmen setzen in Zeiten von Digitalisierung auf Analysen und Interpretationen von Massendaten auf Basis spezialisierter Software.

Tabellenformatierung im IDL.DESIGNER auf der Basis von Vorlagen

Auch 2017 zählt IDL wieder zu den führenden Deutschen Anbietern von Business Intelligence (BI) und Business Analytics.

Dies belegt die unabhängige Marktstichprobe „Der Markt für Business Intelligence und Business Analytics in Deutschland“ des Analystenhauses Lünendonk & Hossenfelder. Der erneuten Top-Platzierung von IDL im BI-Markt liegt die Befragung von 20 Anbietern sowie Führungskräften von 104 Kundenunternehmen aus der Industrie, dem Handel, der Finanz- und der Versicherungsbranche zugrunde, die BI-Tools im Einsatz haben.

Im Rahmen der zum 15. Mal durchgeführten Erhebung wurden die Anbieter unter anderem in Bezug auf Umsatz, Markteinschätzungen und Trendthemen betrachtet. Bei den Anwenderunternehmen setzt die digitale Transformation richtungsweisende Impulse durch die Notwendigkeit neuer Geschäftsmodelle, Strategien und Weiterentwicklungen. Entscheidungsgrundlage sind hier immer mehr Analysen und Interpretationen von Massendaten, deren Erstellung auf leistungsstarker BI- und Business-AnalyticsSoftware basiert. Zudem ist für die Anwender umfassendes Beratungs-Knowhow wichtig, wenn es durch stetig steigende Datenmengen um Anpassungen der vorhandenen BI-Umgebung geht.

Fast 90 Prozent der Befragten bevorzugen integrierte BI-Anwendungen

Wie die Studie aufzeigt, ist allen Kunden insbesondere die Schnittstellenoffenheit der Business-Intelligence- und Business-AnalyticsSoftware wichtig. Fast 90 Prozent bevorzugen integrierte BI-Anwendungen im Gegensatz zu Best-of-Suite- oder Best-of-Breed-Lösungen. Integrierte Möglichkeiten für die Verteilung der Reports beziehungsweise für Berichte an Informationsempfänger fordern 82 Prozent.

Diesen Anforderungen wird IDL mit dem IDL.DESIGNER als zentrale Design-Komponente der IDL-Reporting-Plattform gerecht; Anwender erstellen einfach und flexibel ihre Reports, Formulare und Dashboards. Auf einer modernen Oberfläche stehen per Drag & Drop umfassende Möglichkeiten für die Datenvisualisierung und Berichtsgestaltung zur Verfügung. Zudem lassen sich fachliche Web-, Portal- und Mobility-Lösungen komfortabel umsetzen.

Passende Artikel