News

Hilfe für Taifun-Opfer

Insgesamt 2.500 Euro gingen zu Weihnachten 2013 an die renommierte Hilfsorganisation Ärzte Ohne Grenzen, die weltweit in Not geratenen Menschen dringende medizinische Hilfe zukommen lässt.

 

Aufmerksam geworden durch den schweren Taifun Hayan, der im Dezember die Philippinen verwüstete, folgten die IDL-Mitarbeiter gern dem internen Spendenaufruf. 

Weltweite medizinische Hilfe

Ärzte ohne Grenzen hilft dort, wo aufgrund von Naturkatastrophen oder durch Menschen verursachte Krisen lokale Gesundheitsstrukturen nicht mehr greifen. Die 1971 in Frankreich gegründete größte, private internationale Organisation Médecins Sans Frontières unterhält heute Sektionen in 19 Ländern und erhielt 1999 den Friedensnobelpreis.

Passende Artikel